MIT Partnern FÜR Autismus

Autismus- Spektrum

Autismus Spektrum- Störungen sind tiefgreifende Entwicklungsstörungen, die in unterschiedlichen Erscheinungsformen auftreten können. Das intellektuelle Kompetenzniveau autistischer Menschen kann vom Bereich der geistigen Behinderung bis hin zu normaler oder überdurchschnittlicher Intelligenz reichen.

Zu den wesentlichen Kennzeichen des Autismus’ zählen:

  • Die qualitative und schwere Beeinträchtigung zwischenmenschlicher Beziehungen, der sozialen Interaktion,
  • die Beeinträchtigung der Kommunikation, Phantasie und der Sprache (etwa ein Drittel aller Menschen mit Autismus lernt nie sprechen) und
  • ein deutlich eingeschränktes Repertoire an Aktivitäten und Interessen (zwanghaftes Bestehen auf Gleicherhaltung der Umwelt, Vorlieben für bestimmte Objekte, Spezialinteressen, Stereotypien, bizarr anmutende Bewegungen). (genauer HIER)

Die ICD-10 klassifiziert tiefgreifenden Entwicklungsstörungen (ICD- 10: F84) und damit als Autismus- Spektrum- Störungen insbesondere die folgenden Diagnosen:

  • frühkindlicher Autismus (F 84.0)
  • Atypischer Autismus (F 84.1)
  • Asperger- Syndrom (F 84.5)

HIER und auf unserer Tagungseite (Seitenende) finden Sie ausführliche Informationen zum Thema Autismus- Spektrum- Störungen und zu spezifischen Hilfen.

Aktuelle internationale epidemiologische Untersuchungen zeigen, dass von 10.000 Menschen mind. 15- 20 von Autismus- Spektrum- Störungen betroffen sind. Dies wird aufgrund erhöhter Sensibilität von Fachkräften und verbesserter Diagnostik in den letzten Jahren immer häufiger erkannt.

Neue internationale Studien gehen gar von einer noch höheren Prävalenzrate aus (vgl. u.a. Bölte, 2009; Enders & Noterdaeme, 2010; Freitag, 2008; Gundelfinger & Steinhausen, 2010; Poustka, Bölte & Schmötzer, 2008; Remschmidt & Kamp- Becker, 2006, 2007).

In Sachsen ist momentan eine schulische Prävalenzrate von ca. 13- 14: 10.000  festzustellen.

Im schulischen Verwaltungsbereich (SBA) werden in der Regionalstelle Bautzen (≈ LK Bautzen und Görlitz) momentan ca. 70 Schüler mit Autismus- Spektrum Störungen im schulpflichtigen Alter registriert (nur staatliche Schulen ohne private Schulen und Berufsschulen), von denen ca. 40% integrativ beschult werden (Quelle). Ca. 40 % besuchen Schulen für Geistig- oder Lernbehinderte. Für andere Bereiche (vor- nachschulisch, private Schulen) liegen aktuell keine Zahlen vor.

Für Informationen und Hilfen auf dem Lebensweg von Menschen im Autismus- Spektrum, beachten Sie die Denkschrift des Bundesverbandes „autismus Deutschland e.V.“ und die Online- Beiträge unserer Netzwerktagung.

Für Angebote des Autismuszentrums Oberlausitz finden Sie HIER.